Gut verankert
im Kanton

Leistungen im Auftrag aller

Zürich und seine Kantonalbank

Die Zürcher Kantonalbank erhält vom Kanton Zürich einen klaren, gesetzlichen Auftrag: die Bevölkerung und die Unternehmen kontinuierlich mit Anlage- und Finan­zierungs­dienst­leistungen zu versorgen, zur Lösung von wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben beizutragen und verantwortungsvoll mit der Umwelt und der Gesellschaft umzugehen. Dies macht uns seit 150 Jahren einzigartig.

Die Zürcher Kantonalbank wurde gegründet, weil die Privatbanken die Bedürfnisse der Handwerker, Angestellten und Kleinbetriebe vernachlässigten und sich die Wirtschaft und Gesellschaft schleppend entwickelte. 1870 eröffnete sie ihren ersten Schalter. Seither ermöglichen wir den Zürcherinnen und Zürchern, Zahlungen zu tätigen, ihr Geld sicher anzulegen, Häuser zu kaufen und Unternehmen zu gründen. Dabei unterscheiden wir uns wesentlich von unseren Mitbewerbern: Die Zürcher Kantonalbank ist ein selbstständiges und zugleich öffentlich-recht­liches Unternehmen des Kantons. Was bei einer Aktiengesellschaft das Aktienkapital, ist bei der Zürcher Kantonalbank das Dotationskapital. Dieses wird vollständig vom Kanton Zürich zur Verfügung gestellt.

Staatlich geschützte Ersparnisse und verordnete Aufgaben

Als Zürcher Staatsbank gewährt uns der Kanton Zürich eine Staatsgarantie. Dies bedeutet, dass der Kanton für unsere nicht nachrangigen Verbindlichkeiten haftet, was bisher jedoch noch nie nötig war. Im Gegenzug für diese Garantie richten wir dem Kanton jährlich eine Entschädigung aus. Für 2019 betrug sie rund 22 Millionen Franken.

Darüber hinaus haben wir von unseren Eigentümern, der Zürcher Bevölkerung, einen klaren, gesetzlich verankerten Auftrag erhalten. So sind wir durch das Gesetz über die Zürcher Kantonalbank zu unserem Leistungsauftrag verpflichtet: Die Befriedigung der Anlage- und Finanzierungsbedürfnisse der Zürcher Bevölkerung und Unternehmen durch eine auf Kontinuität ausgerichtete Geschäftspolitik, zur Lösung von volkswirtschaftlichen und sozialen Aufgaben im Kanton beizutragen und eine umweltverträgliche Entwicklung im Kanton zu unterstützen.

Für einen attraktiven Wirtschafts- und Lebensraum

Dieser Leistungsauftrag verbindet uns eng mit den Zürcherinnen und Zürchern und ist unser Alleinstellungsmerkmal – darauf sind wir stolz. Im Zentrum unseres Leistungsauftrags steht, die Bevölkerung und Wirtschaft mit Bank­dienst­leistungen zu versorgen. Bedürfnisse der kleinen und mittleren Unternehmen, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, der Landwirtschaft und der öffentlich-rechtlichen Körperschaften sind uns entsprechend wichtig. So gewährleisten wir den Zahlungsverkehr und führen das dichteste Geldautomaten- und Filialnetz im Kanton Zürich. Wir helfen unseren Kundinnen und Kunden, ihre Gelder anzulegen, und unterstützen Unternehmen, die ins Ausland expandieren oder im Ausland Geschäfte tätigen. Wir fördern den preisgünstigen Wohnungsbau und Wohneigentum, etwa indem wir für den Ersterwerb einer Immobilie eine Hypothek mit einem vergünstigten Zinssatz anbieten, und gewähren Kleinstkredite für KMU und Private. Zudem sind wir eine der grössten Finanziererinnen von Fremdkapital für Jungunternehmen aus traditionellen Branchen und von Risikokapital für innovative Start-ups, wovon jährlich rund 60 bis 90 Jungunternehmen profitieren.

Ein Gewinn, der allen nützt

Trotz unseres gesetzlichen Leistungsauftrags sind wir ein marktwirtschaftlich ausgerichtetes Unternehmen. Mit Ausnahme des Gründungsjahrs konnten wir jedes Jahr einen Gewinn ausweisen. Einen substanziellen Teil davon schütten wir an den Kanton und seine Gemeinden aus. Zusammen mit der Verzinsung des Dotationskapitals und der Entschädigung für die Staatsgarantie schütteten wir in den vergangenen zehn Jahren über 3 Milliarden Franken an Kanton und Gemeinden aus. Damit ist der Erfolg unserer Bank im gesamten Kanton für die Bevölkerung spürbar.

Über die Gewinnausschüttung hinaus unterstützen wir mit unseren Sponsoringaktivitäten zahlreiche kulturelle, soziale sowie wissenschaftliche Projekte und Institutionen im gesamten Kanton. Mit unseren Engagements streben wir an, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu wahren und die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsraums Zürich zu stärken. Daher setzen wir uns für die Natur und Tierwelt wie auch für die nachhaltige Mobilität, für die kulturelle Vielfalt und Chancengleichheit, für Innovation und Unternehmertum ein.

Mit einer Sammlung von mehr als 1’000 Werken zeitgenössischer Kunst fördern wir ausserdem Künstlerinnen und Künstler, Galerien oder auch handwerkliche Betriebe im Wirtschaftsraum Zürich. Die Werke sind in den Räumlichkeiten der Bank im ganzen Kanton platziert und damit zugänglich für die Bevölkerung.

Für den Menschen und die Umwelt

Wir leben eine Kultur der Nachhaltigkeit. Bei allen Aktivitäten beziehen wir ökologische, soziale und ökonomische Kriterien mit ein und richten unsere Tätigkeit an den 17 Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) aus. Den grössten Einflussbereich sehen wir dabei in unseren Produkten und Dienstleistungen.

Beispielsweise gewähren wir seit über 25 Jahren vergünstigte Hypotheken für energetisches Bauen und Renovieren. Unsere Partnerschaft mit dem Verein Minergie vertieft dieses Engagement weiter.

Gemäss Gesetz über die Zürcher Kantonalbank versorgen wir die Zürcher Bevölkerung und Wirtschaft mit Bankdienstleistungen, tragen zur Lösung von volkswirtschaftlichen und sozialen Aufgaben bei und unterstützen eine umweltverträgliche Entwicklung im Kanton.

Unsere nachhaltigen Anlageprodukte leisten einen effektiven Beitrag zur Bewältigung globaler Nachhaltigkeitsherausforderungen wie etwa der Folgen des Klimawandels, des Bevölkerungswachstums oder von Ernährungsfragen. Als Pionierin im Bereich der nachhaltigen Anlagen können wir auf langjährige Expertise bauen und sind eine wichtige Akteurin im Markt. Mit dem Unterzeichnen von Investorenerklärungen im Rahmen der UN-Initiative «Principles for Responsible Investments» wie jenen zum Schutz des Amazonas oder für die Gleichstellung verleihen wir unserer Haltung weiter Ausdruck.

Beim Bezug von Waren und Dienstleistungen zählen für uns neben dem guten Angebot auch Nachhaltigkeitskriterien und die Herkunft: Wenn immer möglich, arbeiten wir mit Unternehmen aus dem Kanton Zürich zusammen. So entfielen im Jahr 2019 über 50 Prozent der rund 389 Millionen Franken an Einkaufsvolumen auf lokale Lieferanten.

Auch unseren eigenen ökologischen Fussabdruck reduzieren wir auf ein Minimum und haben uns zum Ziel gesetzt, unsere CO2-Emissionen bis zum Jahr 2022 um 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2016 zu reduzieren. Dazu setzen wir auf Strom der Qualität «naturmade star» und Biogas, ersetzen Gas- und Ölheizungen und bauen nach dem Minergie-Standard. Wir reduzieren unseren Papierverbrauch und verwenden nahezu 100 Prozent Recyclingpapier. Ausserdem fördern wir mit dem ZVV-BonusPass und Mobility den öffentlichen Verkehr sowie das Car-Sharing und rüsten unsere interne Flotte kontinuierlich auf Elektrofahrzeuge um.

Leistungsauftrag im Wandel

Die Art und Weise, wie wir unseren Leistungsauftrag umsetzen, hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Der Schalter ist nur noch einer von vielen Wegen, wie unsere Kundinnen und Kunden Bankgeschäfte tätigen möchten. Die Nutzung von eBanking und eBanking Mobile hat zugenommen. Daran richten wir uns aus und entwickeln unser Angebot weiter. So kommen laufend neue Anwendungen hinzu wie mobile Bezahllösungen und Selbstbedienungsangebote für unsere Bankprodukte.

Auch die Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen hat neue Formen angenommen. Im «Büro Züri» und im «Freiraum» an unserem Hauptsitz bieten wir Kleinstunternehmerinnen und -unternehmern kostenlose Arbeitsplätze sowie die nötige Infrastruktur an.

Hinsichtlich Nachhaltigkeit verfolgen wir laufend die ökologische und technologische Entwicklung wie auch die Kundenwünsche und passen unsere Angebote an. So haben wir im vergangenen Jahr die Palette an nachhaltigen Anlagen weiter ausgebaut und zur Refinanzierung der ZKB Umweltdarlehen zum zweiten Mal einen Green Bond begeben. Mit unseren Green Bonds erhalten Anleger die Möglichkeit, über nachhaltige Anleihen in umweltfreundliche Projekte zu investieren und damit unsere Bemühungen um einen geringeren CO2-Ausstoss zu unterstützen.

Mit neuen Sponsoringaktivitäten und Mitgliedschaften unterstützen wir schliesslich den Kanton bei der Lösung von sozialen und wirtschaftlichen Aufgaben. Dazu zählt unser Engagement beim Wirtschaftsverband Swisscleantech, um uns für den Wissensaufbau, Innovation und Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Wirtschaft einzusetzen. Ebenso sind wir Gründungspartnerin des Zurich Centre for Creative Economies (ZCCE) der Zürcher Hochschule der Künste, womit wir unter anderem helfen, ein Förderprogramm für Start-ups und Spin-offs aufzubauen. Die untenstehende Liste gibt einen Einblick in die Vielfalt unserer Engagements. 

Engagements

Über 150 Mal für Zürich engagiert

Mit vielfältigen Sponsoring­aktivitäten in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft tragen wir zu einem lebens­werten Kanton Zürich bei.

Alzhei­mer­vereinigung Kanton Zürich

Alzheimer Zürich informiert und sensibilisiert die Öffentlichkeit, unterstützt und berät Angehörige, Freiwillige und Fachpersonen.
Mit unserem Engagement unterstützen wir den Verband in seinen Bestrebungen, die Lebens­qualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu verbessern.

Zauberlaterne Kanton Zürich

Der Kinder-Filmklub Zauberlaterne betreibt schweizweit 75 Filmklubs und präsentiert qualitativ hochstehende, altersgerechte Filme. Er will Kindern die Kinowelt näherbringen, aber auch den überlegten Umgang mit audio-visuellen Medien aufzeigen.

Zoo Zürich

Im Zoo Zürich kann man nicht nur rund 400 Tierarten aus aller Welt entdecken, sondern ab 2020 auch die neue Lewa Savanne. Der Zoo leistet einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand gefährdeter Tierarten und zur Erhaltung natürlicher Lebensräume..

Schauspielhaus Zürich

Mit jährlich 150’000 Zuschauern und seinen zwei Spielstätten Pfauen und Schiffbau ist das Schauspielhaus Zürich das grösste Sprechtheater der Schweiz. Mit unserem Engagement leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Erfolg dieses renommierten Hauses.

ZKB ZüriLaufCup

Der ZKB ZüriLaufCup ist die älteste und mit über 23’000 Finishern grösste Lauf-Cup-Serie der Schweiz. Als Hauptsponsorin setzen wir uns für die Förderung des Breitensports ein und leisten einen Beitrag zur Bewegungsförderung.

Innovationspark Zürich

Zusammen mit dem Kanto Zürich und der ETH Zürich ist die Zürcher Kantonalbank Gründerin der Stiftung Innovationspark Zürich. Diese sorgt dafür, dass auf dem Flugplatz Dübendorf eine neue Plattform für Forschung, Entwicklung und Innovation enstehen kann.

ZVV-Nachtnetz

Jugendliche und Studierende mit einem ZKB youngworld Paket sparen auf jeder Fahrt im ZVV-Nachtnetz den obligatorischen Nachtzuschlag von 5 Franken. Damit bleiben sie am Wochenende ohne Mehrkosten auch nachts mobil.

Botanischer Garten Grüningen

Aufgeteilt in 16 Sektoren, bietet der Botanische Garten Grüningen eine grosse Vielfalt an einheimischen und exotischen Pflanzen in einer eindrücklichen Naturoase. Seit 1988 ist der Botanische Garten Grüningen eine Stiftung der Zürcher Kantonalbank.

SanArena

Die SanArena-Rettungsschule ist eine Stiftung der Zürcher Kantonalbank mit dem Ziel, der breiten Öffentlichkeit Wissen und Verhalten bei medizinischen Notfällen zu vermitteln. Jährlich besuchen über 10’000 Personen die Kurse, Ausbildungen und Trainings.

ZISC ETH Zürich

Die ETH Zürich führt das Zurich Information Security & Privacy Center (ZISC). Die Zürcher Kantonalbank stärkt mit ihrem Beitrag die Lehre und Forschung in diesem Themenfeld – unter anderem der IT-Sicherheit.

Wildnispark Zürich

Seit rund zehn Jahren wird der Sihlwald als grösster Mischwald im Mittelland dem Rhythmus der Natur überlassen. Als Hauptsponsorin des Wildnisparks Zürich engagieren wir uns für dessen weiteren Aufbau.

Zürcher Wanderwege

Auf unzähligen Wanderwegen durch den Kanton Zürich gibt es viel Interessantes zu entdecken. Als Hauptsponsorin unterstützen wir den Verein Zürcher Wanderwege bei der Instandhaltung des Wegnetzes. Zur nachhaltigen Förderung der Gesundheit geben wir gemeinsam jährlich das Programm «Wanderungen in der Schweiz» heraus.

Casinotheater Winterthur

Die Verbindung von Theater, Restaurant und Event unter einem Dach macht den unver­wechsel­baren Reiz des Casinotheaters aus. Mit unserem Engagement als Haupt­sponsorin ermöglichen wir eine vielfältige und lebendige Theaterkultur im Wirtschafts­raum Zürich.

Verband Frauen­unter­nehmen

Mit dem Ziel, die Gleichstellung von Frau und Mann im Wirtschaftsleben zu erreichen, steht der Verband Frauen­unter­nehmen seinen Mitgliedern für ihren unternehmer­ischen Erfolg zur Seite. Seit 1999 unterstützen wir die Projekte des Verbands und sind seit 2013 Kooperations­partnerin.

Schweizer Jugendfilmtage

Die Schweizer Jugendfilmtage sind das grösste und bedeutendste Festival für Schweizer Nachwuchs­filmerinnen und -filmer. Mit unserer Unterstützung fördern wir die Zukunft des Schweizer Filmschaffens im Kanton Zürich.

Sechseläuten

Jeweils im April findet das Zürcher Frühlingsfest statt. Der farbenfrohe Zug der Zünfte führt dabei durch die Stadt auf den Sechseläutenplatz, wo der Böögg als Symbol für die Winter­vertreibung verbrannt wird. Diesen traditionel­len Anlass unterstützen wir als Hauptsponsorin seit 2006..

Verein Pro Duale Berufsbildung Schweiz

Der wirtschaftliche Erfolg der Schweiz ist zu einem wesentlichen Teil in der beruflichen Ausbildung begründet. In vielen Berufen fehlt jedoch der Nachwuchs. Als Mitglied des Vereins engagieren wir uns für die Stärkung des dualen Berufsbildungssystems und fördern die Zahl der Ausbildungsplätze sowie Berufsbildungsabschlüsse für Jugendliche.

Bankrat und Bankpräsidium

Corporate Governance

Die Zürcher Kantonalbank gehört der Zürcher Bevölkerung. Die oberste Leitung der Bank, bestehend aus Bankpräsidium und Bankrat, wird vom Kantonsrat gewählt, was wesentlich zur politischen Verankerung im Kanton beiträgt.

In einem Punkt unterscheidet sich die Zürcher Kantonalbank deutlich von anderen grossen Schweizer Banken. Als selbstständige, öffentlich-rechtliche Anstalt gehört sie weder Aktionären noch Genossenschaftern, sondern der Zürcher Bevölkerung. Deshalb werden der Bankrat und das Bankpräsidium vom Kantonsrat gewählt. Vom Kantonsparlament werden ebenfalls der Geschäftsbericht sowie die Jahresrechnung abgenommen, und ihm kommt die politische Oberaufsicht zu – insbesondere mit der Aufsichtskommission über die wirtschaftlichen Unternehmen (AWU).

Vielseitiger Bankrat

Mit verschiedenen beruflichen Erfahrungen und unterschiedlichen gesellschaftlichen Positionen steht der 13-köpfige Bankrat der Kantonalbank vor. Dessen Spitze bildet das dreiköpfige Bankpräsidium. Die Mitglieder des Bankrats werden vom Kantonsrat für jeweils vier Jahre gewählt und tragen damit wesentlich zur politischen Verankerung der Bank im Kanton bei. Zu den Aufgabengebieten des Bankrats gehören unter anderem die Oberleitung der Bank und insbesondere die Festlegung von Grundsätzen für die Unternehmenspolitik, des Konzernleitbilds, der Geschäftsstrategie und der Organisation der Bank.

Die Zürcher Kantonalbank pflegt einen regen Austausch mit Behördenmitgliedern aller politischen Ebenen. So sind wir im Dialog mit dem Zürcher Kantonsrat, dem Regierungsrat, den Zürcher National- und Ständeräten sowie den Stadträten von Zürich und Winterthur. Anlässlich der jährlichen Gewinnausschüttung im Frühling laden wir jeweils die Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten sowie die Verantwortlichen der Finanzressorts zu Anlässen in allen Regionen des Kantons Zürich ein. Zudem vertreten wir unsere Anliegen im Verband der Schweizerischen Kantonalbanken, in der Schweizerischen Bankiervereinigung und im Zürcher Bankenverband. In politischen Fragen, die unsere Geschäftstätigkeit unmittelbar betreffen, suchen wir das direkte Gespräch auf Bundesebene.

Bankrat

Dem Bankrat obliegen die Oberleitung der Bank und die Oberaufsicht über die mit der Geschäftsführung betrauten Personen. Er besteht aus 13 Mitgliedern, einschliesslich der drei Mitglieder des Bankpräsidiums, dem die unmittelbare Aufsicht über die Geschäftsführung zukommt.

Jörg Müller-Ganz

Präsident

János Blum

Vizepräsident

Roger Liebi

Vizepräsident

Amr Abdelaziz

Mitglied des Bankrats

Bettina Furrer

Mitglied des Bankrats

René Huber

Mitglied des Bankrats

Henrich Kisker

Mitglied des Bankrats

Mark Roth

Mitglied des Bankrats

Peter Ruff

Mitglied des Bankrats

Walter Schoch

Mitglied des Bankrats

Anita Sigg

Mitglied des Bankrats

Rolf Walther

Mitglied des Bankrats

Stefan Wirth

Mitglied des Bankrats